Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze

leuchtfeuer Bunthäuser Spitze 1Ausflugsorte in Hamburg (Teil 1)

Einer der unbekannteren Ausflugsorte in Hamburg ist der kleine Leuchtturm an der Spitze von Wilhelmsburg. Spaziergänger und Radfahrer finden hier im Südosten Hamburgs einen idyllischen Ausblick auf die Elbe. Boote kommen hin und wieder vorbei und doch bestimmen Ruhe und die Weite der Natur diesen Ort.
Geprägt ist diese Landschaft von Pappeln und Weiden, Hochstauden, Röhrichten, Auwaldresten und der geschützten Schachbrettblume und vielen Vogelarten, wie z. B. Eisvogel, Fischadler, Rohrweihe und Knäkente.

Am Ende des Leitdamms in Moorwerder teilt sich die Elbe in Norder- und Süderelbe und macht damit Wilhelmsburg zu einer der größten Flußinseln Europas. Zu Beginn der 20. Jahrhunderts wurde wegen der zunehmenden Schifffahrt zur Sicherung an fünf Teilung der Elbe in Norder- und SüderelbeStellen in der Elbe Leuchtfeuer errichtet und 1914 in Betrieb genommen. Von diesen fünf ist nur noch das Leuchtfeuer auf dem grünen Holzturm an der Bunthäuser Spitze vorhanden. Nach mehreren Renovierungen wurde es 2005 unter Denkmalschutz gestellt.

Skizze Leuchtturm

Höhe: ca. 6,70 m
Durchmesser: ca. 3 m
Lage: Wilhelmsburg, bis Moorwerder Hauptdeich 33, dann Fußweg
UTM-Koordinaten: 32N 570961.94 E, 5923637.57 N

Anfahrt: mit dem Auto, dem Fahrrad, zu Fuß und mit dem Bus 351 bis zur Haltestelle Freiluftschule Moorwerder. Von da sind es noch 5 – 10 Minuten zu Fuß auf einem schmalen Weg.
Im Elbe-Tideauenzentrum Bunthaus gibt es Informationen über Tiere und Pflanzen, Veranstaltungen und selbstgemachten, leckeren Kuchen.

Mehr Informationen finden Sie hier:
Bunthäuser Spitze
Elbe-Tideauenzentrum Bunthaus
Elbauentag im Bunthaus am 18.09.2016 um 11 Uhr