Poc21.cc

COP21 ist der Titel der jährlichen Vertragsstaatenkonferenz (Conference of the Parties, COP) der UN-Klimarahmenkonvention. Seit 2005 ist die Konferenz um das Treffen der Mitglieder des Kyoto-Protokolls ergänzt worden (Meeting of the Parties to the Protocol, MOP).

Die Konferenz ist das höchste Gremium der Klimarahmenkonvention UNFCCC. In diesem internationalen Übereinkommen haben sich alle Industrieländer zur Reduktion ihres Ausstoßes an Treibhausgasen verpflichtet. Doch passiert wirklich etwas? Während die letzten 20 Versammlungen dieser Art stattfanden, hat sich parallel zu den schönen Erklärungen der CO² Ausstoß verdoppelt.

Der Klimawandel und der ungebremste Resourcenverbrauch bedrohen unser Ökosystem, unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft. Wissenschaftler befürchten, dass der Zusammenbruch unserer Zivilisation unausweichlich wird, wenn wir nicht in nächster Zeit einen radikalen Wechsel vollziehen, hin zu einer Welt mit einem immer geringer werdenden CO² Ausstoß und einem immer geringeren Verbrauch an Stoffen.

Über mögliche Problemlösungen ist viel diskutiert worden und wird auch weiter diskutiert. Das eigentliche Problem ist aber nicht das Wissen – wir wissen, was getan werden müsste – sondern das Machen. Hier setzt das Konzept von POC21 an (POC steht für »Proof of Concept«, auf deutsch: Machbarkeitsnachweis). Eine internationale Gemeinschaft von Forschern, Designern, Wissenschaftlern und Machern traf sich im Spätsommer 2015 in einem französischen Schloss um Modelle und Prototypen für eine regenerative und abfallfreie Zukunft zu entwickeln, die es ermöglichen die zerstörerische Konsumkultur zu überwinden und für jederman zugängliche und nachhaltige Produkte zu produzieren. Auf ihrer Internetseite präsentieren die Veranstalter die interessanten Ergebnisse ihrer Workshops.

poc21

Insgesamt 12 Projekte sind im »POS21 Innovation Camp« intensiv weiterentwickelt worden.

LINKS

www.poc21.cc/

www.openstate.cc/