Schwärme von Robotern im Meer

Schwärme von Robotern im Meer

Heute habe ich in der Wired online einen Artikel von Marius Münstermann gelesen, der von Roboterschwärmen berichtet, die das Meer vermessen.

Hinzu kommen zwanzig kleinere „Lilly“-Roboter. Das besondere: Der Schwarm agiert vollkommen autonom, es gibt keine Fernsteuerung. Die Roboter navigieren also selbstständig. Dazu kommunizieren sie untereinander, unter anderem per Funk und Schall.

Marius Münstermann

Unglaublich wunderbar. Was wohl Jules Vernes durch den Kopf gegangen wäre, wenn er das geahnt hätte? Seine Reise zum Mittelpunkt der Welt ist vielleicht gar nicht mehr so weit von uns entfernt. Roboter, die selbständig das Meer entdecken, hätte auch sicher Stanislaw Lem begeistert. Diese Roboter könnten seine gut ergänzen. ( ‚Der weiße Tod‘ Gesammelte Robotermärchen.) Wie es auch mich richtig fasziniert. Gerne hätte ich eine Live-Übertragung der Bilder, die die Roboter sehen, falls sie eine Kamera besitzen. Und ich hoffe sehr, dass es sie eines Tages zu sehen gibt.

Mehr Informationen und ein Film unter www.wired.de