Shareconomy

Shareconomy

»Sharing Economy: Tauschen und Teilen – Mehr als nur ein Trend?« ist der Titel einer spannenden Dokumentation die gerade auf Arte lief. Der Film begibt sich in Europa auf Spurensuche nach dem Geheimnis des Erfolges und der Faszination von »nutzen statt besitzen«. Dabei wird durchaus kontrovers diskutiert ob der Ansatz »Shareconomy« wirklich nachhaltig ist – oder nicht auch zu einer Verstärkung des Konsums beitragen kann. Auch der nachbarschaftliche und bislang unentgeltliche Verleih von Werkzeug und ähnlichem erfährt durch zwar kostengünstige aber kommerzielle Vermittlungsplattformen einen Wandel.

Die beiden sehenswerten Teile der Dokumentation kann man sich hier direkt ansehen.

TEIL 1

TEIL 2

Ergänzend haben wir euch hier eine kleine (unvollständige) Übersicht zur »Sharing Economy« zusammengestellt:
NICHTKOMMERZIELLE ANBIETER
Why own it (Tauschplattform, bislang kostenlos)
Cookening (Bekochen lassen, Beteiligung an den Lebensmittelkosten)
Couch Surfing (Kostenlose Unterkunft in Privatwohnungen)
Pumpipumpe (Kostenlose Sticker für nachbarschaftlichen Tausch)

KOMMERZIELLE ANBIETER
lifethek
stadtrad hamburg