Historische Gartenliteratur

Die Bücherei des Deutschen Gartenbaus ist ein im Jahre 1822 gegründeter gemeinnütziger Verein. Sie ist die größte Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland, die Sammlung umfasst mehr als 56.000 Bände.

Auf der Internetseite des Vereins findet sich eine eindrucksvolle Link-Sammlung zu digitaler hstorischer Gartenliteratur. Während es einfach ist, einen bestimmten Titel im Internet zu finden, ist es nicht so leicht, sich eine Übersicht über ein Themengebiet zu verschaffen. Bislang gibt es kein zentrales Portal, das die Gartenbücher aller Anbieter vereint. Die Linksammlung bemüht sich hier Abhilfe zu schaffen und die weltweit verfügbaren digitalen Gartenbücher systematisch zu ordnen. Sie erschließt die digitalen Bücher so verschiedener Anbieter wie Google, Hewlett Packard, der Open Library, der französischen Bibliothèque Nationale, der Biodiversity Heritage Library und verschiedener Universitätsbibliotheken.

historische-gärten

Das Angebot ist gegliedert in Monografien (mit den Unterpunkten Bibliographie, Dendrologie, Friedhöfe, Gartenbau, Gartengebäude, Gartengeschichte usw. bis hin zu Zierpflanzenbau und Zitruskultur), Pflanzenkataloge (nach Ländern sortiert) und Zeitschriften (vor 1945). Manche Bücher lassen sich nur online betrachten, andere können als PDF heruntergeladen werden und später auch ohne Internetverbindung studiert werden. Die Qualität der digitalisierten Bücher ist dabei recht unterschiedlich, das Angebot ist aber derart reichhaltig, dass hier jeder Gartenfreund etwas zum Lesen und Anschauen finden dürfte! Viel Spaß beim Stöbern …

historische-gärten-2