Selbstgemacht: Johannisbeersaft

Johannisbeersaft selber machen geht ganz einfach, auch ohne Entsafter. Alles was man braucht sind Johannisbeeren, Zucker, Wasser, einen Topf und ein Sieb und ein Tuch zum Filtern.

johannisbeerenFür einen Liter Johannisbeersaft benötigt man 1 kg Johannisbeeren, 500 ml Wasser und 100g Zucker. So geht’s: Die Johannisbeeren waschen, eventuell Blätter entfernen (die Stiele können dranbleiben). In einen Topf geben, Früchte zerstampfen und mit dem Wasser zum Kochen bringen. 10-15 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren (brennt leicht an). Dann den Brei zum filtern durch ein Sieb mit Tuch geben. Ungeduldiges pressen bringt nichts, einfach in Ruhe abwarten. Den gefilterten Saft anschließend noch einmal aufkochen und in saubere (am Besten keimfreie) Flaschen abfüllen. Das Ergebnis ist ein dunkler und dickflüssiger Saft, den man mit Wasser verdünnt herrlich genießen kann.

labelWir haben unseren Saft in eine leere Proseccoflasche gefüllt und noch ein schönes Etikett selbstgestaltet. Wer das Etikett auch verwenden möchte: hier gibt es ein PDF des Etiketts zum Selber-Ausdrucken. Kann man auch prima verschenken …

gb_johannisbeersaft-etikett

Share if you like it...Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Share on LinkedInPrint this pageEmail this to someone